Ordo Fratrum Minorum Capuccinorum

Log in
updated 10:25 AM CEST, Jul 11, 2020

Die Kommission für den Mittelmeerraum

Die Kommission für den Mittelmeerraum, die vergangenen Dezember gebildet wurde, setzt ihre Arbeit auch in der aktuellen Situation fort. "Auf Distanz nah" ist ein Slogan, der die Runde macht in dieser Zeit auferlegter Klausur, auf Grund des allgemeinen lockdown. Folglich sind auch wir von der Kommission aus der Ferne einander nahe gewesen und haben im Geist des Dienstes und der Brüderlichkeit weiter gearbeitet. Durch Videokonferenzen haben wir Kommissionsmitglieder, in Absprache und mit Zustimmung des Generalministers, beschlossen, das für den 6. bis 9. Oktober 2020 anberaumte Mattenkapitel auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Wir sind noch nicht im Stand, ein anderes Datum anzugeben noch Leitlinien anzubieten. Die unsichere Lage hält uns aber nicht in der Arbeit auf. Darum haben wir ein Instrumentum Laboris vorbereitet und schon an die Provinzialminister, Kustoden und Delegierten des Mittelmeerraumes geschickt. Dieses Dokument soll die einzelnen Fraternitäten erreichen, um eine persönliche Diskussion zu eröffnen und miteinander Überlegungen anzustellen.

In einigen Tagen wird sich die Kommission von Neuem sehen (im virtuellen Modus), um weitere Schritte und Details festzulegen, die dann euch allen mitgeteilt werden, um gemeinsam in der Arbeit voranzuschreiten. Insofern könnt ihr die Seiten auf Facebook verfolgen (https://www.facebook.com/capitolomediterraneo/) und auf Instagram (Mattenkapitel Mittelmeer).

In diesem Zusammenhang erinnern wir daran, dass am 23. Februar 2020 Bruder Pio Murat, Generalrat, und Bruder Onofrio Farinola, Sekretär der Kommission, an der Eucharistiefeier mit Papst Franziskus in Bari teilgenommen haben (siehe Foto), zum Abschluss des Treffens der Bischöfe aus dem Mittelmeerraum (19.-23.02.2020), das unter dem Titel stand: "Der Mittelmeerraum – Grenze des Friedens". Es war ein Augenblick intensiven Gebetes und des Hörens auf das Wort des Heiligen Vaters, doch vor allem ein Moment der brüderlichen Begegnung untereinander. Auch der Provinzialminister von Bari sowie einige Brüder Studenten haben an der Feier teilgenommen. Man erkannte die Wichtigkeit des Mittelmeerraumes als vitaler Ort für einen neuen pastoralen und missionarischen Aufbruch für die Kirche heute wie auch für uns Kapuziner.

Letzte Änderung am Mittwoch, 29 April 2020 21:34